Onkolots:innen im Saarland

Begleiter an der Seite von Krebspatienten

Das Projekt PIKKO, das im Saarland von 2017 – 2020 modellhaft umgesetzt wurde, zielte darauf ab, die Versorgung von Krebspatienten zu verbessern. Eine wichtige Rolle spielten dabei die sogenannten Onkolots:innen als in der Pflege und Begleitung von Krebspatienten ausgebildete Fachkräfte. Nach dem Abschluss des Modellprojektes hat sich das Aufgabenfeld der Onkolots:innen als feste Größe in der Versorgungsstruktur von Krebspatienten und auch deren Angehörigen etabliert.

In Kliniken oder Facharztpraxen greifen Onkolots:innen den individuellen Beratungs- und Informationsbedarf von Patienten und deren Angehörigen auf. Sie verstehen sich als unmittelbare Ansprechpartner:innen für an Krebs erkrankte Menschen und versorgen sie systematisch mit allen wesentlichen Informationen rund um deren onkol. Erkrankung und begleitet sie durch die Krebstherapie. Im komplexen Gesundheitssystem geben sie Orientierungshilfe und stehen unterstützend und stärkend zur Seite.

Die Onkolots:Innen sind wichtiges Bindeglied an der Nahtstelle zwischen medizinischer Versorgung und der psychosozialen/psychoonkologischen Begleitung von Krebspatienten und deren Angehörigen.
Das Beratungsangebot ist niedrigschwellig, der Zugang ist unkompliziert, direkt und auch kurzfristig möglich. Die Onkolots:innen sind saarlandweit tätig: CaritasKlinikum St. Theresia SB, Universitätsklinikum des Saarlandes HOM, Knappschaftskrankenhaus Püttlingen, SHG Klinik VK, DRK Krankenhauses SLS, Marienhaus Klinik WND, Praxis für Hämatologie und Onkologie Saarbrücken/Winterbergklinikum.

Downloads

Bilder