Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Seite durchsuchen

Claim - Gemeinsam stark für's Leben

Vorträge und Beratung für Patienten,
Angehörige und Interessierte.

Live und Online –
Teilnahme kostenlos

Keyvisual - Frau mit Kind

Ministerin für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Offene Krebskonferenz, die in diesem Jahr in Saarbrücken stattfindet, bietet ein umfassendes Programm mit vielfältigen relevanten Inhalten zu aktuellen Entwicklungen in Diagnostik und Therapie von Tumorerkrankungen und nimmt besonders deren Auswirkungen und die spezifischen Bedürfnisse von betroffenen Krebspatientinnen und Krebspatienten und deren Umfeld in den Fokus.

Krebserkrankungen reißen Betroffene und deren Umfeld aus dem Alltag und stellen Menschen vor existenzielle Herausforderungen: Wie sind meine Heilungschancen? Wie kann Lebensqualität während und nach der Behandlung erhalten oder verbessert werden? Welche Perspektiven haben ich und mein Umfeld im Umgang mit der Tumorerkrankung und der veränderten Lebenssituation? Gemäß dem diesjährigen Motto „Gemeinsam stark fürs Leben“ reichen die angebotenen Beiträge über Konzepte der medizinischen Versorgung hinaus und nehmen auch Themen wie die Gestaltung des Alltags oder die Situation von Kindern, deren Eltern an Krebs erkrankt sind, in den Blick.

Die Vor-Ort-Veranstaltung ermöglicht den Austausch mit Selbsthilfegruppen, Ärztinnen und Ärzten und weiteren an der Versorgung mitwirkenden Professionen. Im Netz übertragene Online-Angebote ermöglichen, dass eine Teilnahme auch Menschen ermöglicht wird, die den Weg ins Saarbrücker Schloss nicht auf sich nehmen können.

Das Saarland kann stolz sein auf sein umfassendes Angebot an ambulanten und stationären Behandlungseinrichtungen und Zentren zur Behandlung von Tumorerkrankungen, die Unterstützungsangebote durch Selbsthilfegruppen sowie das flächendeckende Netz an Krebsberatungsstellen. Mit dem Ausbau der psychosozialen Krebsberatung durch die Saarländische Krebsgesellschaft in den vergangenen Jahren haben Betroffene und ihre Angehörigen überall im Saarland einen wohnortnahen Zugang zu individuellen und kompetenten Unterstützungsangeboten.

Ich danke herzlichst allen Beteiligten, die sich fortlaufend beruflich oder ehrenamtlich in hohem Maß bei der Behandlung von Krebserkrankungen und der Unterstützung von Betroffenen engagieren. Mein Dank gilt insbesondere für das außerordentliche Engagement bei der Bewältigung der enormen Belastungen während der COVID-19-Pandemie.

Ich danke weiterhin der Saarländischen Krebsgesellschaft e.V., der Deutschen Krebsgesellschaft e.V., der Stiftung Deutsche Krebshilfe sowie dem Haus der Krebs-Selbsthilfe Bundesverband e.V. auch im Namen der Saarländischen Landesregierung für die Vorbereitung und Durchführung dieser bundesweiten Konferenz.

Ich wünsche allen eine spannende Veranstaltung mit vielen anregenden und ermutigenden Gesprächen und hilfreichen Informationen und eine gute Teilnahme entweder Online oder vor Ort in Saarbrücken.

Ihre Monika Bachmann
Ministerin für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie